Einstellungen

Unter Einstellungen können Sie den RoboMailer für den eigenen Gebrauch etwas anpassen. Es gibt mehrere Bereiche, die unabhängig von einander angepasst werden können. Sie können also nur einen bestimmten Bereich ändern, ohne gleich nicht betroffene Einstellungen unnötig zu überschreiben.

Konto & Lizenz

Der erste Bereich betrifft das Adminkonto selbst. Sie können den Benutzernamen, das Passwort und die E-Mail-Adresse ändern. Auch kann in diesem Bereich der Lizenzschlüssel geändert werden. Der Lizenzschlüssel wird nur dann übernommen, wenn dieser korrekt ist. Hier können Sie Ihren erworbenen Lizenzschlüssel eingeben, um die Gratis-Version in eine Vollversion umzuwandeln.

Versand

In diesem Bereich können Sie die Versandeinstellungen anpassen. Sie können als erstes auswählen, ob Sie die E-Mails mit der Standard-Methode (PHP-Mail) versenden möchten, oder ob der Versand über einen externen Mailserver erfolgen soll. Wenn Sie hier Änderungen vornehmen, testen Sie immer den Versand, indem Sie auf den „Versand testen“ Button klicken.

Eine weitere Einstellung in diesem Bereich betrifft die Anzahl der E-Mails pro Durchlauf. Hier ist der Wert „50“ festgelegt. Dieser Wert ist optimal für den Versand von Newslettern auf einem normalen „Shared-Hosting“ ausgelegt. Wenn Sie einen eigenen Server haben, können Sie diesen Wert erhöhen und somit Ihre E-Mails schneller ausliefern.

Wichtig: Belassen Sie diesen Wert bei gemietetem Webhosting bei 50! Wenn Sie diesen Wert zu stark erhöhen und der Versand zu viele Ressourcen des Servers verschlingt, kann Ihnen Ihr Webhoster den Vertrag kündigen!

Bounce-Management

Um Rückläufer ermitteln zu können, kann so genanntes Bounce-Management benutzt werden. Wenn es aktiviert ist, dann wird der RoboMailer versuchen, alle E-Mails, die nicht zugestellt werden konnten, auszuwerten. Für diese Funktion muss ein neues E-Mail-Konto angelegt werden, das man von außen mittels IMAP aufrufen kann. Wenn Sie ein entsprechendes Konto erstellt haben, können Sie hier die Zugangsdaten eingeben. Ab diesem Zeitpunkt an werden alle Rückläufer in diesem Postfach gesammelt und vom RoboMailer ausgewertet.

Mit dem Wert Bounce-Limit, können Sie festlegen, wie viele Rückläufer ein Abonnent maximal haben darf, bevor er komplett aus der Datenbank gelöscht wird. Wenn Sie hier eine 1 eintragen, dann werden Abonnenten bereits bei einem einzigen Rückläufer aus der Datenbank gelöscht.

Seitentrennung

Hier können Sie die Datenbankausgabe begrenzen. Wenn Sie merken, dass die Datensätze sehr langsam und mit einer großen Verzögerung geladen werden, können Sie die Limits noch enger einstellen, um den Webserver zu entlasten und mit dem RoboMailer schneller zu arbeiten.

Benachrichtigung bei neuen Abonnenten

Unter Kampagnen-Optionen, gibt es die Möglichkeit, die Benachrichtigung bei Neuanmeldungen zu aktivieren. Unter Einstellungen können Sie den Text der Benachrichtigungs-E-Mail festlegen. So werden Sie in aller Kürze über jeden neuen Eintrag  informiert und sind immer auf dem Laufenden, was Ihre Kampagnen betrifft.

Sie haben Fragen? Schreiben Sie einen Kommentar.

Einen Kommentar schreiben





 

Service


Wissen