Abonnenten

Mit dem RoboMailer können Abonnenten mittels Formular in die richtigen Kampagnen eingefügt werden und optional können Abonnenten auch manuell angelegt werden. Beachten Sie, dass ein Abonnent einen Newsletter freiwillig bestellen muss. Im Zweifelsfall muss der Newsletter-Versender nachweisen können, dass der Abonnent zum Zeitpunkt X den Newsletter abonniert hat.

Wenn Sie Abonnenten manuell anlegen, können Sie eine Anmeldung des Abonnenten nicht nachweisen, da sie ihn selber angelegt haben und notwendige Daten, wie die IP-Adresse, fehlen. Benutzen Sie die Funktion, Abonnenten manuell anzulegen, daher nur bei Notfällen.

Die Abonnenten sollen – wie vorgesehen – sich selbständig zu Ihrem Newsletter eintragen, erst dann sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie Newsletter versenden.

Abonnenten Übersicht

Sie können sich zu jeder Kampagne jeden einzelnen Abonnenten anzeigen lassen.

Abonnenten

Sie sehen sofort den Status des Abonnenten und seine eindeutige ID.

Nach den Feldern mit den Benutzerdaten folgt die Anzahl der Rückläufer. Der RoboMailer wertet Rückläufer aus, wenn unter Einstellungen das Bounce-Management aktiviert und korrekt eingerichtet ist.

Weiter folgt der Aktivitäts-Balken, der grafisch symbolisieren soll, wie aktiv der Abonnent ist. Die Aktivität kann nur geschätzt werden, wenn Sie zumindest die Öffnungen oder die Klicks auswerten – am besten beides, um einen zuverlässigen Aktivitätswert zu ermitteln.

Nach dem Aktivitäts-Balken werden prozentual die Öffnungs- und die Klickrate angezeigt.

Unter Aktionen können Sie jeden einzelnen Abonnenten bearbeiten, seine Statistiken einsehen, eine Nachricht senden und den Abonnenten deaktivieren oder löschen.

Abonnenten anlegen

Wie bereits angesprochen, können Sie Abonnenten manuell anlegen.

Abonnenten anlegen

Nur das Feld E-Mai ist ein Pflichtfeld. Alle anderen Angaben sind optional. Sie bestimmen selbst, welche Daten Sie zum Abonnenten benötigen. Nach dem Anlegen des Abonnenten wird dieser sofort aktiviert und wird in den Versandprozess eingebunden.

Abonnenten bearbeiten

Jeder einzelne Abonnent kann bearbeitet werden.

Abonnenten bearbeiten

Bei Bedarf können Sie einen Abonnenten auch automatisch deaktivieren lassen. Diese Funktionen ist am sinnvollsten, wenn Sie einen bezahlten Newsletter anbieten. Auch können Sie hier zum Abonnenten Kommentare abgeben, was sehr nützlich sein kann, um beispielsweise weitere Daten zum Abonnenten zu sammeln.

Wenn ein Abonnent unbestätigt ist, finden Sie unter dem Kurzstatus zum Abonnenten einen Link, um die Bestätigungs-E-Mail erneut zu versenden. Wenn sich also ein Abonnent beschwert, keine Bestätigungs-E-Mail erhalten zu haben, können Sie diese E-Mail erneut versenden.

Abonnenten Statistik

Es besteht die Möglichkeit, einzusehen, welche E-Mails ein Abonnent seit seiner Anmeldung erhalten hat.

Abonnent Statistik

Sie sehen in der Auflistung den Betreff, den Versandzeitpunkt und die Aktivität anhand von Öffnungen und Klicks.

Abonnenten löschen

Wenn Sie einen Abonnenten löschen, wird dieser in Echtzeit aus der Datenbank entfernt samt aller mit dem Abonnenten verknüpften Daten.  Wenn ein Abonnent sich selbständig abmeldet, wird dieser erst nach 30 Tagen gelöscht, damit Sie – falls es Probleme mit dem Abonnenten gibt – seine Daten in der Hand haben.

Sie haben Fragen? Schreiben Sie einen Kommentar.

[5] Kommentare

  1. Von:Hartwig Hansen (14. Juni 2013 )

    Hallo,
    gibt es eine Funktion (Filter) um die Abonnenten, die zwar geöffnet,die aber nicht “geklickt” haben erneut anzuschreiben? (und nur die!)
    Also eine “Erinnerungsmail” zu senden?
    Viele Grüße H.Hansen

  2. Von:Vitali Lutz (15. Juni 2013 )

    Hallo Herr Hansen,

    nein, diese Funktion gibt es nicht. Wenn jemand eine E-Mail öffnet und nicht klickt, gibt es sicherlich keinen Grund, die E-Mail erneut zu versenden.

    Freundliche Grüße,
    Vitali Lutz

  3. Von:Hartwig Hansen (15. Juni 2013 )

    Upps.. 50-60% (angeblich) höhere Clickraten für eine Erinnerungsmail sind ein sehr Gutes Argument. (Dirk XXX, Ralf XXX, Kris XXX, Mario XXX, u.v.a

    Viele Grüße Hartwig Hansen
    (Keine Namen!)

  4. Von:Vitali Lutz (15. Juni 2013 )

    Was die Herren sagen, ist eine Sache…

    Aber was ist mir der erhöhten Abmelde-Rate und den "Du-nervst-mich-mit-deinen-Doppelt-Mails"-Beschwerdemails, mal darüber nachgedacht? Haben das die Herren auch erwähnt? Das scheinen manche zu vergessen.

    Wenn jemand eine E-Mail nicht Klickt, macht es keinen Sinn mehr, diese E-Mail erneut zu versenden, da der Leser bereits entschieden hat NICHT zu klicken.

  5. Von:Hartwig Hansen (15. Juni 2013 )

    Ja Vitali, dass ist natürlich auch ein schwerwiegendes Argument :-)

    Es ist immer gut mit mehreren Leuten zu sprechen und sich verschiedene Meinungen anzuhören.

    Vielen Dank für die schnelle Antwort

Einen Kommentar schreiben





 

Service


Wissen